Falkenstein Nebenwerte AG

 

 
Im Jahr 2001 hat sich die SPARTA AG als größter Aktionär an der neu gegründeten FALKENSTEIN Nebenwerte AG beteiligt. Die FALKENSTEIN Nebenwerte AG hat sich als Spezialist im Segment klein- und mittelhoch kapitalisierter Unternehmen in den Folgejahren eine gute Reputation aufgebaut.

Die SPARTA AG hat ihre Beteiligung an der FALKENSTEIN Nebenwerte AG kontinuierlich bis auf über 90% ausgebaut. Zwischenzeitlich hat die FALKENSTEIN Nebenwerte AG die wesentlichen Teile ihres Eigenkapitals an die Aktionäre ausgeschüttet. Vor dem Hintergrund der niedrigen verbliebenen Kapitalausstattung führt die FALKENSTEIN Nebenwerte AG ihr operatives Geschäft nur noch in geringem Umfang durch und hat in den strategischen Überlegungen der SPARTA AG derzeit nur eine untergeordnete Bedeutung.

Die hohen Ausschüttungen der FALKENSTEIN Nebenwerte AG bildeten die Grundlage der Kapitalausstattung und Geschäftsmöglichkeiten der SPARTA AG. Weitere Informationen zur FALKENSTEIN Nebenwerte AG – insbesondere auch die Geschäftsberichte, die das Beteiligungsgeschäft der Gesellschaft in den Jahren 2001 bis 2009 dokumentieren – finden Sie auf www.falkenstein-ag.de.